Pressemitteilungen

Neue Entsorgungsmöglichkeit für Hundekot dank Spende - Ordnungsamtsleiter appelliert an Hundehalter

Ruth Müller hat die Nase voll – im wahrsten Sinne des Wortes. Der Ebstorferin fallen immer wieder die Hinterlassenschaften von Hunden im Klosterflecken auf. Insbesondere der Gartenweg sei betroffen. Kurzentschlossen setzt sie sich mit Lothar Jessel, dem Ordnungsamtsleiter der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf, in Verbindung. Nach einem Gespräch steht für Ruth Müller fest: Sie will gemeinsam mit ihrem Mann Helmut dem Klosterflecken zwei Hundekotbeutelspender spenden. Gesagt, getan. „Hundekotbeutelspender sind eine wirksame Maßnahme“, weiß Ordnungsamtsleiter Lothar Jessel. Er hofft, dass durch die beiden Aufsteller nicht nur die Hundebesitzer, die ihre Runde mit ihrem Tier auf dem Gartenweg drehen, sensibilisiert werden, sondern die Hundehalter des gesamtem Klosterflecken. Diese Hoffnung teilt er mit Bürgermeister Heiko Senking, der Ruth Müller im Namen des Klosterflecken seinen Dank ausspricht. Mit den beiden neuen Hundekotbeutelspendern stehen inzwischen sechs Stück in Ebstorf. Das Besondere an den beiden neuen ist, dass sie nicht nur Beutelspender sind, sondern der volle Beutel kann gleichzeitig entsorgt werden.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion