Pressemitteilungen

Grünkohlessen mit geladenen Gästen: Die Stadt Bad Bevensen sagt Dankeschön

Es ist eine lange und gute Tradition der Stadt Bad Bevensen: das Grünkohlessen mit verdienten Bürgerinnen und Bürgern. 1979 feierte die Stadt 50 Jahre Stadtrechte und hat im Rahmen einer Jubiläumssitzung das Grünkohlessen ins Leben gerufen. Seitdem lädt an jedem ersten Freitag im Dezember die Stadt Bad Bevensen verdiente Bürgerinnen und Bürger zum Grünkohlessen ein. Vorgeschlagen werden die Nominierten von den Fraktionen des Rates. Mit diesem ausgiebigen Schmaus bedankt sich die Stadt bei besonders engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Im Mittelpunkt stehen dabei die Gäste, die sich aus Sicht der Politik für andere in ihrer Umgebung oder das kulturelle Leben einsetzen.

Zu den geladenen Gästen gehören in diesem Jahr Ursula Toben für ihr Engagement im Hintergrund des Bohm'schen Clubs Bad Bevensen. Der Bohm’sche Club resultiert aus einem Zusammentreffen von 1875, bei dem sich ein paar Bevenser Bürger in Clubform zum Kartenspiel zusammengesetzt haben. Uwe Toben ist aktuell Präsident des Clubs, seine Frau kümmert sich ums Organisatorische. Für die Stiftung des Johannes-Saß-Preises im Rahmen der Bevensen-Tagung bedankt sich die Stadt bei Manfred Schmidt von der Wäscherei Erika. Der Preis wird alle drei Jahre für literatur- oder kulturwissenschaftliche Arbeiten, die sich mit dem Niederdeutschen befassen, verliehen. Aktueller Preisträger ist Klaas-Hinrich Ehlers.

Ein weiteres Dankeschön der Stadt geht an Wilhelm Klinge – er pflegt uneigennützig die Wege auf der Benecke-Wiese. Für ihre Arbeit bei der Seedorfer Dorfgemeinschaft bedankt sich Bürgermeister Martin Feller bei Sigrid Kruger und Isolde Krüger. Krüger ist aktuell zweite Vorsitzende, Kruger dritte Vorsitzende und Kassenwartin. Beide sind engagiert bei den Veranstaltungen wie Butterkuchenfest und Open Air Seedorf dabei.

Daniela Schulz und Eva Thies unterstützen den Jugendzentrumleiter Niels Tümmler bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen mit Bastelarbeiten oder dem gemeinsamen Backen. Das Kulturkino Bevensen ist ein kultureller und sozialer Treffpunkt, bei dem anspruchsvolle und unterhaltsame Filme gezeigt werden. Organisiert wird das Kino in der Aula an der Lindenstraße von Anneke De Rudder. Allen Gästen spricht Bürgermeister Martin Feller im Namen der Stadt seinen Dank aus. Sie alle stehen exemplarisch für das ehrenamtliche Engagement in der Stadt Bad Bevensen.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion