Pressemitteilungen

Frau Korvettenkapitän geht von Bord: Patenboot „Bad Bevensen“: Abschied von Anna Prehn / Geld für Schützennachwuchs

Am Ende wird sie ein wenig sentimental: Als Frau Korvettenkapitän Anna Prehn sich bei der Stadt Bad Bevensen und den Mitgliedern der Bevenser Gilde für die Gastfreundschaft bedankt, verkündet sie gleichzeitig ihre Abschied von Team Delta. Ab Ende September wird sie nicht mehr Chefin an Bord des Minenjagdbootes „Bad Bevensen“ sein. „Es ist mein letzter offizieller Besuch“, schildert Prehn, die bereits seit einigen Tagen im Medinger Kloster weilt. Doch, so ihr Versprechen, sie will gern wieder in die Kurstadt kommen, nur eben ohne Uniform, ganz privat.

Offiziell besuchten Prehn und acht ihrer Besatzungsmitglieder am Wochenende Bad Bevensen. Eingeladen wurden sie von Gildemajor Karl-Heinz Tute zum Aufhängen der Kinderkönigscheibe. Nach einem entspannenden Besuch der Jod-Sole Therme am Freitag, folgte am Sonnabend mit dem Tree-Trek der sportliche Part. Am späten Nachmittag dann der offizielle Teil: Bevor die Scheibe von Kinderschützenkönig Leon Tute an die Wand des Hauses kommt, drücken Bürgermeister Martin Feller und Gildemajor Tute Anna Prehn und der gesamten Besatzung ihren Dank für die gelebte Patenschaft aus. Doch auch die Chefin des Minenjagdbootes kommt nicht mit leeren Händen nach Bad Bevensen: Mit einer Versteigerung sammelte sie Geld ein. Den großzügigen Scheck erhalten der Spielmannszug und die Jungschützen für ihre Jugendarbeit.

Am Sonntagnachmittag macht sich die Abordnung des Patenbootes nach einer Führung durch das Kloster Medingen wieder auf den Weg Richtung Kiel. Denn auch wenn die „Bad Bevensen“ nun erstmal für mindestens ein Jahr in Wolgast auf dem Trockenen liegen wird, beginnt am Montag wieder der Dienst für das Team Delta.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion