Pressemitteilungen

Neue Obstbäume am Wegesrand - Samtgemeinde-Bauhof pflanzt Äpfel- und Birnensorten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einem kleinen Schaufelbagger buddelt Bauhof-Mitarbeiter Stefan Burmester Löcher in den Straßenrand. Dort finden Apfel- und Birnenbäume ihr neues Zuhause. Erst ein wenig Dünger, dann setzt Gärtnermeister Matthias Schmieder die noch zierlichen Bäume ein, die den Ortsverbindungsweg zwischen Kollendorf und Weste säumen. Drei bis vier Jahre bleiben die beiden Baumpfähle neben den Obstbäumen, um zu garantieren, dass sie gerade wachsen und vor Sturm geschützt bleiben. Vorher werden sie mit Schilfrohrmatten umwickelt. „Die Matten schützen die Bäume vor starker Sonneneinstrahlung“, erklärt Schmieder. Die Baumpflanzaktion zwischen Kollendorf und Weste ist erst der Anfang. Auch Bad Bevensens Innenstadtbereich kann sich in den nächsten Tagen über Baumnachwuchs freuen. Im Rahmen des Klimaprogramms „Zukunftsbäume“ werden Linden, Eschen und Zieräpfel vom Bauhof der Samtgemeinde gepflanzt. „Zukunftsbäume deshalb, weil sie weniger Wasser brauchen und hitzebeständiger sind“, erläutert Schmieder. Insgesamt werden fast 80 neue Bäume gepflanzt.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion