Pressemitteilungen

Corona-Virus: Hilfsbereitschaft und Kontrollen

Brötchen beim Bäcker kaufen ist möglich, sich in den Verkaufsraum zu setzen und einen Kaffee zu trinken oder ein Stück Kuchen zu essen nicht. Mit seinen Allgemeinverfügungen weist der Landkreis Uelzen darauf hin, inwieweit das öffentlichen Leben eingeschränkt werden muss, um eine zu schnelle Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Insbesondere ältere oder vorerkrankte Menschen sind durch das Virus gefährdet. Ihnen wird empfohlen, nur wenn es unbedingt sein muss, das Haus oder die Wohnung zu verlassen.

Damit die Informationen, Einschränkungen und Maßnahmen auf einen Blick zu sehen sind, hat die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf auf der Startseite ihrer Homepage alle Dokumente, Verlinkungen und Hinweise rund um die Corona-Situation zusammengefasst.

„Wir haben die Situation im Blick und bewerten die Lage jeden Tag aufs Neue“, sagt Samtgemeindebürgermeister und Bad Bevensens Stadtdirektor Martin Feller.

„Gerade in der Stadt Bad Bevensen ist eine große Welle der Hilfsbereitschaft spürbar“, freut sich Bürgermeisterin Gabriele Meyer und lobt den Zusammenhalt. Der größte Teil der bisher 42 gemeldeten Personen, die als Helfer fungieren wollen, stammt aus der Kurstadt oder ihren Ortsteilen.

Weitere freiwillige Helferinnen und Helfer, die bereit sind, für betroffene Mitbürgerinnen und Mitbürger Einkäufe oder kleinere Erledigungen zu tätigen, können sich unter Telefon (05821) 89400 oder per E-Mail k.schattat@bevensen-ebstorf.de bei der Samtgemeinde melden. Einfach Name, Adresse, Telefon und E-Mail-Adresse angeben. Das gilt auch für Menschen, die Hilfe wie Einkaufsdienste, Rezepte abholen, Apothekengänge oder ähnliches in Anspruch nehmen wollen. Die Einteilung der Hilfsdienste übernimmt das Ordnungsamt der Samtgemeinde.

Doch bleibt es leider nicht aus, dass die Einhaltung der Anweisungen des Landkreises nicht Folge geleistet wird. „Wir haben die Kontrollen durch das Ordnungsamt verschärfen müssen“, betont Feller. In Bad Bevensen, im Klosterflecken Ebstorf sowie im gesamten Gebiet der Samtgemeinde werden Nichteinhaltungen der Ordnungsbehörde beim Landkreis Uelzen gemeldet. „Eigentlich sollte in diesen Tagen ein eindringlicher Appell an den gesunden Menschenverstand ausreichen“, hofft Feller.

Nicht nur das öffentliche Leben stagniert, auch das politische Leben: Der für Montag, 23. März, geplante Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus des Klosterflecken Ebstorf sowie der Samtgemeindeausschuss und der Rat der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf am Donnerstag, 26. März, sind bereits abgesagt worden.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion