Pressemitteilungen

Hilfe und Helfer in Zeiten von Corona

Aufgrund des Corona-Virus werden immer wieder neue Verhaltensempfehlungen veröffentlicht, die soziale Kontakte und den Alltag eines jeden einschränken. Insbesondere ältere oder vorerkrankte Menschen sind durch das Virus gefährdet. Ihnen wird empfohlen, nur zum Einkaufen oder für Arztbesuche das Haus oder die Wohnung zu verlassen. Schon jetzt ist eine große Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft spürbar. Diese will die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf nun bündeln und organisieren.

Freiwillige Helferinnen und Helfer, die bereit sind, für betroffene Mitbürgerinnen und Mitbürger Einkäufe oder kleinere Erledigungen zu tätigen, können sich bei der Samtgemeinde melden. Einfach Name, Adresse, Telefon und E-Mail-Adresse angeben. Das gilt auch für Menschen, die Hilfe wie Einkaufsdienste, Rezepte abholen, Apothekengänge oder ähnliches in Anspruch nehmen wollen. Die Einteilung der Hilfsdienste übernimmt das Ordnungsamt der Samtgemeinde. „Natürlich freue ich mich und bin dankbar, wenn sich die Menschen in unseren Ortschaften auch ohne unsere Hilfe gegenseitig helfen“, betont Samtgemeindebürgermeister Martin Feller und wünscht sich dennoch, dass sich möglichst viele Freiwillige unter Telefon (05821) 89400 oder per E-Mail k.schattat@bevensen-ebstorf.de melden.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion