Pressemitteilungen

Freie Bahn für Pfeil und Bogen: Nutzungsvereinbarung mit Bevenser Gilde unterzeichnet

Waldschulleiterin Friederike Hein, Allgemeiner Vertreter Thomas Fisahn (links), MTV-Vorsitzender Hans-Joachim Leip und Gildemajor Karl-Heinz Tute (rechts) unterzeichnen die Nutzungsvereinbarung.

 

 

 

 

 

 

 

Tradition bewahren und am Puls der Zeit bleiben – das hat sich die Bevenser Gilde auf ihre Fahnen geschrieben und hat mit der Sparte Bogenschießen ein neues sportliches Angebot im Programm. „Wir bilden derzeit zwölf Mitglieder der Gilde als Sportleiter aus“, sagt Gildemajor Karl-Heinz Tute. Dank der Kooperation zwischen dem MTV Bad Bevensen, der Waldschule und der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf ist mit dem Hans-Höhrmann-Platz ein Trainingsort gefunden worden, der eine optimale Anbindung an die Stadt gewährleistet. Zudem ist gewährleistet, dass alle notwendigen Sicherheitsabstände eingehalten werden.

Der Sportplatz wird während der Schulzeit von der Waldschule genutzt und am Nachmittag von der Kinderleichtathletik-Abteilung des MTV Bad Bevensen. Ursprünglich gehörte der Platz dem MTV, wurde jedoch per Erbpacht an die Samtgemeinde übertragen, weshalb nun mit der Gilde, der Samtgemeinde, dem MTV und der Waldschule eine Nutzungsvereinbarung abgeschlossen wurde. Diese wurde im Sitzungszimmer des Rathauses von der Schulleiterin Friederike Hein, dem Allgemeinen Vertreter Thomas Fisahn, dem MTV-Vorsitzenden Hans-Joachim Leip und Gildemajor Karl-Heinz Tute unterschrieben. Damit kann die Bevenser Gilde ihre Bogenschieß-Sparte mit Leben füllen. Die Übungszeiten sollen mittwochs ab 15Uhr und sonntags ab 14 Uhr sein.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion