Pressemitteilungen

Bund gibt 2 Millionen Euro fürs Ebstorfer Waldemar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevensen-Ebstorfs Samtgemeindebürgermeister Hans-Jürgen Kammer freut sich über die Botschaft aus dem Büro des CDU-Bundestagsabgeordneten Henning Otte. Trotz 21-facher Überzeichnung ist es gelungen, eine Bundesförderung aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ für das Schwimmbad Waldemar in Ebstorf über 2 Mio. Euro zu bekommen. Die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf hatte die voraussichtlichen Gesamtinvestitionen für das beliebte Schwimmbad auf 2,85 Millionen Euro beziffert. Aus eigenen Mitteln war dies nicht zu leisten.

Ziel des Umbaus ist nicht nur die allgemeine Modernisierung. Im Zentrum der Förderung stehen die Sanierung des Außenbeckens und die Senkung der Energiekosten. Der Betrieb des aus dem Jahr 1950 stammenden Kombinationsbeckens muss der heutigen Gesetzeslage, Richtlinien und Vorschriften angepasst werden. Die Schwimmbahnen sollen auf 25 Meter verkürzt werden, der Nichtschwimmer- bzw. Spaßbereich wird dagegen deutlich vergrößert. Im Projektantrag enthalten war auch ein eigener Bereich zum Springen. Damit soll das Freibecken des Waldemars in Ebstorf als Schwimm-, Sport-, Aktiv- und Gesundheitsbad aufgewertet werden. Das Waldemar bekommt als einziges Projekt in der Region Fördermittel aus dem Bundesprogramm aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion