• Kirchen

    „Mariä- Heimsuchung“ - Katholische Kirche in Ebstorf

    Dieses relativ neue Gotteshaus wurde 1967 für die katholische Gemeinde gebaut. Bischof Heinrich Maria Janssen weihte sie am 18. November 1967 unter dem Patronat von „St. Maria – St. Mauritius“ ein. Ursprünglich stand auf dem Grundstück an der Hauptstraße seit 1826 ein Fachwerk-Wohnhaus, das Baron von Düring, Hausmarschall des Königs von Hannover 1868 für seine Familie kaufte. Eine seiner drei Töchter konvertierte zum katholischen Glauben und errichtete dort 1916 eine private Kapelle, die 1931 an den Bischof von Hildesheim ging und erweitert wurde. 1966 wurde das Wohnhaus mit seinen Nebengebäuden abgerissen.

    {FOTO Katholische Kirche in Ebstorf }

    2006 wurden die Kirchorte Ebstorf, Bad Bevensen und Bad Bodenteich als Pfarrei „Zum Göttlichen Erlöser“ zusammengelegt. Sie gehören zum Dekanat Lüneburg.

    Sehenswert in der Kirche ist die Kopie der Gnadenmutter „Maria Treu“ von Ebstorf, dessen Original (ca. 1230) an die Herzogin von Sachsen ins Sudetenland verschenkt wurde. Die bunten Fenster am Eingang der Kirche stellen Teile der Geschichte dar. Noch heute pflegt die katholische Kirchengemeinde die Grabstätte der Familie von Düring auf dem Ebstorfer Friedhof. 

     

    Heilige Messe:
    Sonntags, 9:00 Uhr

    Ebstorf Mariä Heimsuchung
    Hauptstraße 9
    29574 Ebstorf
    Vertreter des Pfarrgemeinderats Herbert Kleinpass: (05829) 1249

    Peter Zerhusen:  05822-5668 (Helfer für Gottesdienst und Kirchenmusik)

    Elias Rusko:  05822-2405  (Helfer für Kirchbau und Finanzen)

     

    Zum Thema

    ANZEIGEN

    LINK: Pendlerportal
    (http://uelzen.pendlerportal.de)


    Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?
    www.pendlerportal.de