• Artikelbeispielmodul Listenansicht

    Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

    auch einem Samtgemeindebürgermeister fällt es nicht leicht zuzugeben, dass er einen Bock geschossen hat.  Aber was sein muss, muss sein:

    Also, ich habe mich in meinem Neujahrsgruß mit der Fusion unserer Samtgemeinden  zu Bevensen-Ebstorf und ihrer finanziellen Vorteile befasst. Unter mehreren Beispielen habe ich die Radwege aufgeführt, deren Bau durch die Fusion erst möglich geworden ist. Und dabei habe ich einen Radweg glatt unterschlagen: den von Bohndorf zum Bahnhof Bavendorf. Aufmerksame Altenmedinger haben mich auf diesen Fauxpas aufmerksam gemacht.

    Diese Unterlassungssünde ist mir umso unangenehmer, als die Altenmedinger auf die zweite Hälfte, nämlich die von Aljarn nach Bohndorf verzichtet haben, um den Bau der Strecke  von der B4 nach Seedorf zu ermöglichen.

    Wirklich unangenehm!

    Apropos Radwege: Noch in diesem Jahr können wir  den Radweg Bad Bevensen–Röbbel bauen. Die Landesregierung hat ihn nun doch in ihre neue Prioritätenliste aufgenommen. Damit fließen endlich auch die entsprechenden Zuschüsse. Es kann also losgehen! Denn so erfreulich die finanzielle Lage der Samtgemeinde in diesem Jahre ist: Auch zusammen mit der Stadt Bad Bevensen wäre der Radweg ohne Zuschüsse nicht finanzierbar.

    Im Zusammenhang mit den Finanzen habe ich schon jetzt eine große Bitte an Sie als Wählerinnen und Wähler: Der nächste Haushalt, den wir aufstellen müssen, ist der für das das Jahr 2016. Und 2016 werden die Gemeinderäte neu gewählt. Ich bitte Sie schon jetzt herzlich darum, die finanziellen Folgen von Wünschen und Vorschlägen zu erwägen, mit denen Sie sich an Ihre örtlichen Kandidatinnen und Kandidaten richten. Lassen Sie es sich gegebenenfalls von diesen ausrechnen, wie viel Steuergeld die Verwirklichung einer Forderung kosten würde!

    Wir müssen uns ja auch im Wahljahr und in den Jahren danach  jede einzelne Ausgabe genau überlegen. Tun wir das nicht, dann werden wir ganz schnell wieder da landen, wo wir vor gar nicht langer Zeit schon mal waren: in einer finanziellen Situation, in der wir fast nichts mehr für unsere Samtgemeinde und damit letzten Endes für Sie bewegen konnten.

    Einen Rückfall in diese unerfreuliche und letztlich unproduktive Zeit kann niemand wollen – Politiker nicht, und Wähler auch nicht.

    Herzliche Grüße
    Ihr
    Hans-Jürgen Kammer
    Samtgemeindebürgermeister

    Zum Thema

    ANZEIGEN

    LINK: Pendlerportal
    (http://uelzen.pendlerportal.de)


    Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?
    www.pendlerportal.de

    LINK: Ihre NEUE Homepage
    (http://www.das-komplett-paket.de/)


    Individuell wie Ihre Firma. einfach–professionell–schnell
    www.das-komplett-paket.de