• Bürger

    Grußwort des Samtgemeindebürgermeisters

    Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    der April hat uns all seine Wetterfacetten gezeigt: Schnee am Ostersonntag, einige Regentage und ganz am Ende ein vorgezogener Sommer. Gerade die letzte Woche macht Hoffnung auf mehr. Mit Beginn der Freibadsaison im Bad Bevenser Rosenbad zeigt sich der Mai von seiner schönen Seite. Doch falls das Baden sprichwörtlich ins Wasser fällt, weil es auch von oben nass wird oder falls die Temperaturen in diesem Monat doch noch mal zu wünschen übrig lassen: Der Hallenbetrieb im Waldemar in Ebstorf läuft bis Ende dieses Monats – die Freibadsaison im Klosterflecken beginnt am 1. Juni. Also bietet sich allen Schwimmern und Familien im Mai immer die Alternative Hallenbad.

    Während im Waldemar die Planungen für die Freibadsaison auf vollen Touren laufen, werden die Planungen der Umwandlung der Grundschulen in Ganztagsschulen aktuell auf Eis gelegt. Ausschlaggebend für diese Entscheidung ist die Ankündigung der neuen Bundesregierung, zwei Milliarden Euro für den Ausbau von Ganztagsschulen zur Verfügung zu stellen. Zudem soll ein Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung eingeführt werden. Somit wäre die Umwandlung in Ganztagsschulen keine freiwillige Leistung der Kommunen mehr, sondern eine Pflichtaufgabe. Vor diesem Hintergrund hat der Samtgemeindeausschuss beschlossen, die Planungen vorerst zu stoppen.

    Während bei den Ganztagsschulen auf die Bremse getreten wird, drücken die Feuerwehren auf das Gaspedal: Der Brandschutzbedarfsplan, den die Samtgemeinde hinsichtlich der Einsatzbereitschaft der 40 Feuerwehren hat erstellen lassen, entpuppt sich mehr und mehr als wichtiger Impuls. Es liegen immer mehr Anträge von Ortsfeuerwehren vor, die kooperieren und eine gemeinsame Zukunft gestalten wollen. Die anfangs durchaus nachvollziehbare kritische Betrachtung des Brandschutzbedarfsplans wandelt sich ins Gegenteil. Das Ergebnis wird eine Verbesserung des Brandschutzes für unsere Samtgemeinde und jede einzelne Einwohnerin und Einwohner werden – und eine Verbesserung der Möglichkeiten und Voraussetzungen für alle Feuerwehrkameradinnen und –kameraden.

     

    Ihr

    Hans-Jürgen Kammer

    Zum Thema

    ANZEIGEN

    LINK: Pendlerportal
    (http://uelzen.pendlerportal.de)


    Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?
    www.pendlerportal.de