• Bürger

    Grußwort des Samtgemeindebürgermeisters

    Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

    manchmal werde ich gefragt: „Als was sagen Sie das? Als Samtgemeindebürgermeister von Bevensen-Ebstorf? Als nebenamtlicher Stadtdirektor von Bad Bevensen? Oder als nebenamtlicher Aufsichtsratsvorsitzender der Bad Bevensen Marketing GmbH (BBM)?“

    Es gibt Situationen, da muss ich selbst einen Augenblick lang überlegen, wie die korrekte Antwort auf diese Frage lautet. Dafür, dass es nicht immer einfach ist, die drei Funktionen auseinander zu halten, gibt es eine einfache Erklärung:  In der Regel haben es Samtgemeindebürgermeister, Stadtdirektor und Aufsichtsratsvorsitzender mit einander ergänzenden – oft sogar übereinstimmenden –  Interessen zu tun. Es bleibt mir also meistens erspart, mich sozusagen zu „dritteln“.

    Ein schönes Beispiel dafür, warum Samtgemeinde, Stadt und Marketing GmbH meistens am selben Strang ziehen, war die Internationale Tourismusbörse (ITB) in Berlin. Dort haben wir viel Lob von Tourismusexperten dafür bekommen, dass wir neben dem klassischen Angebot für Gesundheits- und Wellness-Urlauber uns verstärkt auch jener wachsenden und in der Regel durchaus gut betuchten Zielgruppe öffnen, die nach ganzheitlichen Urlaubsaktivitäten suchen. Aktivitäten also, die dazu beitragen, das (wieder) herzustellen, was man neuerdings als Work-Life-Balance bezeichnet.

    Natürlich habe ich mich darüber gefreut, dass die Tourismus-Experten uns deshalb eine interessante Perspektive als gesuchtes Urlaubsziel voraussagen. Und zwar als Aufsichtsratsvorsitzender der Bad Bevensen Marketing GmbH, weil die BBM offenbar einen erfolgversprechenden Weg eingeschlagen hat. Und als Stadtdirektor, weil es Bad Bevensen ganz offenbar selbst in der Hand hat, seine Zukunft erfolgreich zu gestalten. Und vor allem auch als Samtgemeindebürgermeister: Denn das Lob der Fachleute zeigt ja ganz deutlich, dass auch Ebstorf absolut Recht damit hat, sich für den sogenannten sanften Tourismus zu engagieren. Ich bin nach der ITB sicherer denn je, dass Ebstorf im Verbund mit Bad Bevensen in diesem Sinne eine gute touristische Zukunft haben kann. Und damit natürlich die ganze Samtgemeinde.

    Dass man auch in Ebstorf früh das wachsende Bedürfnis der Menschen nach sinnhafter Orientierung über die reine Bewältigung des Alltags hinaus erkannt hat, zeigt sich natürlich anders als in Bad Bevensen: zum Beispiel in der Idee und Realisierung der Besinnungswege. Die beste Bestätigung ist ja die Art und Weise, wie sie nicht nur von Einheimischen, sondern auch von Urlaubern angenommen werden.

    Es grüßt Sie ganz herzlich
    Ihr
    Hans-Jürgen Kammer
    Samtgemeindebürgermeister

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Zum Thema

    ANZEIGEN

    LINK: Pendlerportal
    (http://uelzen.pendlerportal.de)


    Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?
    www.pendlerportal.de

    LINK: Ihre NEUE Homepage
    (http://www.das-komplett-paket.de/)


    Individuell wie Ihre Firma. einfach–professionell–schnell
    www.das-komplett-paket.de